Covid 19 – So geht es weiter…

Liebe Wichtel, Guides, Caravelles und Ranger,
liebe Wölflinge, Späher, Explorer und Rover,
liebe Eltern,
 

in etwa ein Monat ist es her, dass wir unsere Aktivitäten bis auf Weiteres einstellen mussten. Die aktuellen Entwicklungen und auch unser Versprechen euch zu informieren wie es nach Ostern weiter geht, bescheren euch ein neuerliches Infomail in dem wir euch mitteilen wollen was bisher passiert ist und wie es weiter geht.

Was ist bisher passiert?

Nach einer kurzen Schockstarre haben unsere WiWö damit begonnen, wöchentliche Treffen übers Internet abzuhalten – mit großem Erfolg. Bereits an der ersten Heimstunde waren über 20 Leute beteiligt. Auch alle anderen Stufen haben mitgezogen und so haben wir als Pfadfindergruppe unseren gesamten Heimstundenbetrieb auf Online umgestellt. Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen dazu (“Ihr macht das wirklich großartig”, “Wird wohl jetzt das Wochen-Highlight”, “Die Kinder waren überglücklich”).

Wie geht es weiter?

Wir orientieren uns an den behördlichen Auflagen, die unter anderem Regelungen für Veranstaltungen enthalten. Aktuell gilt ein allgemeines Veranstaltungsverbot für Zusammenkünfte mit mehr als 5 Personen; nach der Ankündigung der Bundesregierung zu Beginn dieser Woche wird dieses bis voraussichtlich Ende Juni aufrecht bleiben.

Was heißt das jetzt konkret für die kommenden Termine bis zum Sommer?

Covid 19 – So geht es weiter… weiterlesen

Was bleiben soll …

… so hieß eine Station am Georgstag 2019, der sich unter dem Titel „Andas Leben“ zu einem wundervollen Tag aufschwang. Geblieben sind viele schöne Erinnerungen und noch etwas, das mit dieser Station zusammenhing und nun seinen fixen Platz im Pfadfinderheim gefunden hat.

Vielen Dank an dieser Stelle Kathi (Hati) Frank und Bernadette Frank, die gemeinsam mit mir das aufgehängt haben, was bleiben soll.

Ralf