„Perspektivenwechsel“ oder „Das Pfadfinderführerlager 2016“

Einmal im Jahr wechseln die Pfadfinderführer die Seite und fahren selbst als Teilnehmer auf ein Lager, ganz wie sonst ihre WiWö bis RaRo – ohne zu wissen, was passieren wird, was es zu essen gibt, oder ob es vielleicht eine Verleihung geben wird. Dieses Jahr hat es uns wieder einmal zum altbekannten Gasthof Sagbauer in Krieglach/Stmk verschlagen.

Ein WochTeamfoto FüLa2016enende lang waren verschiedene Themen dran… „Team erleben“, „Herz, Hand und Hirn“, „Feedback“, „persönliche Entwicklung“,… Manches klar erkennbar, Manches mehr im Hintergrund.
Abgerundet durch die wunderbare Umgebung (Sauna, Hotpot und Co) und die hervorragende Verköstigung war das Lager für alle … wie soll man sagen …

Na hier jedenfalls die Eindrücke der 32er Pfadfinderführer:

Damals am Pfadfinderführerlager…

… war das erste professionelle Fotoshooting meines Lebens.

… haben wir unsere Schwangere über die vereiste Forststraße wandern lassen.

… gab’s zu Beginn kein fließendes H2O.

…haben wir gepufften Mais eingespeichelt und zu Gedankenexplosionen verklebt.

… gab’s eine eisige Rutschpartie zu einer Wache-Verleihung.

… geschrumpelte Hände und Füße im Hop-Pot.

… Süddeutsche: „Prädikat wertvoll“

… hat es wieder eine Sauna gegeben. –> saucool!

… haben wir sehr gut gegessen.

… war es sehr entspannt und ausgelassen.

… Stimmen aus dem OFF: Die Gedanken sind frei. HuiBuh.

Quintessenz? „Töröö, die 32er haben gehirnwichst, ohne es zu stark zu merken & einen notwendigen, wichtigen HP-Beitrag erarbeitet –> viel Schöpfendes, ohne zu verzweifeln.“

Akela on Tour

Lieber Akela!

Wir haben gehört dass Du und Julia eure Weltreise erfolgreich gestartet habt, und dass ihr wohlbehalten an eurer ersten Station in Singapur angekommen seid. Akela, wir wünschen Dir alles Gute und Viel Spaß auf deiner „Jagd“!

0a0af7_f8bda60ce8e44a0f9f0a88059e631538

„Du, der du gehst erinn’re dich an jede Wölflingsjagd. Du, der du gehst, erinn’re dich ans Feuer in der Nacht, ans Ratsgeheul und Akela und komm einmal zurück! Ein Platz für dich ist immer da, drum komm einmal zurück.“

[2. Strophe von dem Lied „Nun Brüder dieses Lebewohl“ das von den WiWö gerne bei einem Abschied (z.b. bei der „Überstellung“ von alten Wichtel / Wölflingen zu den Guides und Spähern) gesungen wird.]

RaRofugees on Ice

Vor Weihnachten wurde vom Landesverband der Wiener Ranger und Rover die Aktion „RaRofugees“ ins Leben gerufen. Ziel dabei ist es mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Wien etwas unterzunehmen und so einen wertvollen Beitrag für deren Freizeitgestaltung und damit auch für die Integration zu leisten.

Die 32er RaRo haben diese Idee aufgeschnappt und sich für 3 Samstage im Jänner gemeldet. Was also tun? Nachdem wir den Gewinn unseres Erntedankfestes
vom September diesem Thema schon gewidmet haben (und unsere Gäste damals fleißig Würstel & Koteletts verspeist haben) steht dafür auch Budget zur Verfügung. Die Antwort war schnell gefunden -> Eislaufen!

Beim ersten Termin hatte etwas mit der Übersetzung geklappt, da war unser Einsatz mit einem Teilnehmer recht überschaubar, beim zweiten Mal ging dann schon ins Eingemachte. 17 hochmotivierte Jugendliche wagten es. Das eine oder andere Handgelenk wurde dabei recht strapaziert, doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 3 Stunden ausgelasse Stimmung, nasse Hosenboden und Blasen an den Füßen… Was will man mehr ;).

2016-01-16 16.39.23IMG-20160117-WA0000

Wer oder was ist eigentlich „GF“?

„GF“ ist die Abkürzung für (Pfadfinder-)GruppenFührer.
Ca 150 registrierte Mitglieder, 4 verschiedene Altersstufen und 4 verschiedene dazugehörige Teams, rund 160 Heimstunden im Jahr, …
Soviel Gewusel braucht ein wenig Koordination. Und da kommen die GFs ins Spiel. Sie sind Pfadfinderführer, die keiner bestimmten Stufe zugeordnet sind und so als Drehscheibe für Kommunikation und Koordination zu Verfügung stehen können. Sie kümmern sich um diverse Aufgaben und Anliegen von Pfadfinderführern, Eltern, Pfadfinderverbänden und versuchen so zu ermöglichen, dass die Stufenteams möglichst viel Zeit in die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen stecken können.
Unsere aktuellen GFs heißen Uschi Schwarz und Bernhard Gaisbauer und sind unter gf erreichbar.