HARRRRRR!! – Ein Sommerlager unter Piraten

Kaum an unserem Lagerplatz in Waidhofen an der Ybbs angekommen, tauchten vor dem Haus plötzlich wilde Piraten auf, die dringend Verstärkung für ihre Flotte brauchten. Ihr Chef – Admiral Ungustl höchstpersönlich – wollte nämlich den legendären Schatz der berühmt-berüchtigten Piratenbraut Jan Scarrrrrr finden, doch dazu mussten erst einmal die über das ganze Land verteilten Teile der Schatzkarte aufgestöbert werden.

HARRRRRR!! – Ein Sommerlager unter Piraten weiterlesen

Die WiWö und die Spielkarten 2.0

Natürlich beteiligen sich heuer auch wieder die jüngsten Mitglieder unserer Gruppe fleißig am Spielkartenverkauf. In einer Spielkarten-Heimstunde lernten wir einiges über Peru und die Kinder in diesem Land, denen oft der Platz zum Spielen fehlt. Auch der Tagesablauf unterscheidet sich in manchen Punkten sehr von unserem in Österreich. Allerdings wissen wir jetzt, dass das peruanische Spiel „Das blinde Huhn“ ziemlich viel Spaß macht!  Außerdem übten wir den Verkauf der Spielkarten und schauten uns an, wie der Schulalltag der Kinder in Peru aussieht.

Kurzum, die WiWö sind topinformiert und -motiviert und werden dieses Jahr wieder einen wichtigen Beitrag beim Spielkartenverkauf leisten!

Laut – lustig – leiwand – Das Herbstlager der WiWö

Am 18.11. trafen sich 31 hochmotivierte WiWö und sechs PfadfinderführerInnen, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Nach der Fahrt mit zwei Zügen („Cool, wir fahren mit dem Railjet!“) kamen wir in Gloggnitz an und meisterten die Wanderung zum Pfadfinderheim fast ohne Jammern.

Laut – lustig – leiwand – Das Herbstlager der WiWö weiterlesen

FANTASTISCH! – Das Sommerlager der WiWö

Nach einer langen Busfahrt endlich am Lagerplatz in Techuana (Kärnten) angekommen, blieb den 25 Wichteln und Wölflingen der Gruppe 32 gar keine Zeit zum Entspannen, tauchte doch schließlich wie aus dem Nichts ein sonderbares Portal auf, aus dem der Troll Gisli mit einem Einhorn im Arm sprang und ein unverständliches Kauderwelsch von sich gab! Nachdem er sich etwas beruhigt hatte, erzählte er den Kindern, dass er aus dem fernen Land Moku’aina kam und sich dort Schreckliches zugetragen hatte. Dem lieben Einhorn Destiny Blue war das Horn gestohlen worden und seitdem hing in Moku’aina der Haussegen schief. Sämtliche Völker vertrugen sich plötzlich nicht mehr und die Situation konnte nur entschärft werden, wenn das arme Einhorn sein Horn wieder bekommen würde. FANTASTISCH! – Das Sommerlager der WiWö weiterlesen