Wo ist Fiona?! Eine abenteuerliche Suche am WiWö-Frühjahrslager

Eigentlich wollten die 36 WiWö am Frühjahrslager in Langenlois einfach nur gemütlich den Film „Shrek“ anschauen, aber kaum, dass die ersten Bilder über die Leinwand flimmerten, wurde der Kinosaal plötzlich in eine große Party verwandelt, denn der tollkühne Held und seine Freunde sprangen aus der Leinwand heraus! Aus Spaß wurde aber sehr schnell bitterer Ernst, denn Shrek, Esel, gestiefelter Kater, Pinocchio und der Lebkuchenmann brachten schockierende Nachrichten: Fiona ist verschwunden!

Wo ist Fiona?! Eine abenteuerliche Suche am WiWö-Frühjahrslager weiterlesen

Genial! – Hochbegabte WiWö werden zu den CaEx überstellt!!!

Benjamin B. und Sandra S. überzeugten mit ihren supermegatollen Leistungen das WiWö-Team und werden nun ab Dezember die Heimstunden der CaEx besuchen. Den beiden Überfliegern wurde bereits die rote Uniform samt allen wichtigen Abzeichen überreicht, damit sind sie optisch nicht mehr von ihren zukünftigen Kolleginnen und Kollegen bei den 13-16jährigen zu unterscheiden.

Das WiWö-Team wird Benjamin und Sandra sehr vermissen und wünscht ihnen für ihre pfadfinderische Zukunft alles Gute!

Anmerkung: Die WiWö haben sich am 19.11. in der Heimstunde mit dem Thema „Fake News“ auseinandergesetzt, im Zuge dessen ist dieser Artikel entstanden.

HARRRRRR!! – Ein Sommerlager unter Piraten

Kaum an unserem Lagerplatz in Waidhofen an der Ybbs angekommen, tauchten vor dem Haus plötzlich wilde Piraten auf, die dringend Verstärkung für ihre Flotte brauchten. Ihr Chef – Admiral Ungustl höchstpersönlich – wollte nämlich den legendären Schatz der berühmt-berüchtigten Piratenbraut Jan Scarrrrrr finden, doch dazu mussten erst einmal die über das ganze Land verteilten Teile der Schatzkarte aufgestöbert werden.

HARRRRRR!! – Ein Sommerlager unter Piraten weiterlesen

Die WiWö und die Spielkarten 2.0

Natürlich beteiligen sich heuer auch wieder die jüngsten Mitglieder unserer Gruppe fleißig am Spielkartenverkauf. In einer Spielkarten-Heimstunde lernten wir einiges über Peru und die Kinder in diesem Land, denen oft der Platz zum Spielen fehlt. Auch der Tagesablauf unterscheidet sich in manchen Punkten sehr von unserem in Österreich. Allerdings wissen wir jetzt, dass das peruanische Spiel „Das blinde Huhn“ ziemlich viel Spaß macht!  Außerdem übten wir den Verkauf der Spielkarten und schauten uns an, wie der Schulalltag der Kinder in Peru aussieht.

Kurzum, die WiWö sind topinformiert und -motiviert und werden dieses Jahr wieder einen wichtigen Beitrag beim Spielkartenverkauf leisten!