Laut – lustig – leiwand – Das Herbstlager der WiWö

Am 18.11. trafen sich 31 hochmotivierte WiWö und sechs PfadfinderführerInnen, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Nach der Fahrt mit zwei Zügen („Cool, wir fahren mit dem Railjet!“) kamen wir in Gloggnitz an und meisterten die Wanderung zum Pfadfinderheim fast ohne Jammern.

Eigentlich wollten wir gerade etwas spielen, jedoch wurden wir von einem lauten Schnarchen unterbrochen und mussten natürlich nachsehen, was da los war. Der Schnarcher entpuppte sich als Gondolf der Druide, der beinahe den wichtigen Zauberkongress verschlafen hätte, glücklicherweise wurde er noch rechtzeitig von den WiWö geweckt. Allerdings galt es nun, dem chaotischen Zauberer dabei zu helfen, ein Rezept für den Zaubertrank und die entsprechenden Zutaten zu besorgen. All dies meisterten die Kinder ohne Probleme, sie erstellten Werbeplakate, trainierten ihre Muskeln, schnupperten sich durch unterschiedlichste Düfte, ließen ihre Köpfe rauchen und bastelten Schutzanhänger. Im Dunkel der Nacht trotzten sie allen Gefahren, suchten nach Codewörtern und kauften Zutaten im Shop. Als Dank für die Hilfe bekamen wir alle den fertigen Zaubertrank zum Kosten – er war wirklich sehr gelungen

Ein Lagerfeuer durfte natürlich auf einem Lager nicht fehlen und danach gab es auch noch eine Verleihung. Wir gratulieren Lithana und Danista herzlich zum abgelegten Versprechen und Brevi zum ersten Stern!

Am nächsten Tag besuchten wir das Brotmuseum in Gloggnitz, wo wir viel über die alte Mühle und die Herstellung von Mehl erfuhren und uns anschließend im Playland (Indoorspielplatz) austoben durften.

Danach mussten wir auch schon wieder die Heimreise antreten, es war ein tolles Lager mit euch!

Schreiben Sie einen Kommentar