FANTASTISCH! – Das Sommerlager der WiWö

Nach einer langen Busfahrt endlich am Lagerplatz in Techuana (Kärnten) angekommen, blieb den 25 Wichteln und Wölflingen der Gruppe 32 gar keine Zeit zum Entspannen, tauchte doch schließlich wie aus dem Nichts ein sonderbares Portal auf, aus dem der Troll Gisli mit einem Einhorn im Arm sprang und ein unverständliches Kauderwelsch von sich gab! Nachdem er sich etwas beruhigt hatte, erzählte er den Kindern, dass er aus dem fernen Land Moku’aina kam und sich dort Schreckliches zugetragen hatte. Dem lieben Einhorn Destiny Blue war das Horn gestohlen worden und seitdem hing in Moku’aina der Haussegen schief. Sämtliche Völker vertrugen sich plötzlich nicht mehr und die Situation konnte nur entschärft werden, wenn das arme Einhorn sein Horn wieder bekommen würde.

Ganz klar, dass sich die WiWö nicht lange bitte ließen, sie übernahmen Destiny Blue und bauten erst mal eine gemütliche Hängematte, damit sich das traumatisierte Tier von seinem Schock erholen konnte.

In den kommenden 14 Tagen reisten sie oft nach Moku’aina und statteten den verschiedenen Völkern Besuche ab. Diese brauchten meistens Hilfe bei diversen Tätigkeiten und so kam es, dass die WiWö faunische Spiele bei Herrn Faunus austrugen, gemeinsam mit dem Eremiten ein Geburtstagsfest organisierten, mit den Nixen am Handelstag die Wirtschaft in Moku’aina ankurbelten, neue Häuser für die Elfen im Wald bauten, mit den Zwergen tief in den Berg rutschten, den Avatar beim Elemente-Bändigen unterstützten, U-Boote mit den Gungan herstellten, und vieles mehr.

Leider konnte keines der besuchten Völker genau sagen, wohin das Horn von Destiny Blue verschwunden war, jedoch waren nach fast zwei Wochen beinahe alle Gegenden in Moku’aina abgeklappert worden, sodass wir nach dem Ausschlussprinzip handelten und es mit vereinten Kräften schafften, Destiny Blues Regenbogenhorn, das aus purem Neid von einem großen Einhorn gestohlen worden war, zurückzuerobern und den Frieden in Moku’aina wiederherzustellen.

Es war ein ereignisreiches, lustiges und FANTASTISCHES Lager mit euch!

Zu den Fotos

Schreiben Sie einen Kommentar