Die Spielkarte aus Sicht der CaEx

IMG-20170221-WA0000

Mein Name ist Astrid und ich bin Caravell der Gruppe 32. Auf diesem Bild kann man erkennen wie ich meiner Mutter eine Spielkarte verkaufe. Ich finde die Aktion sehr cool, denn sie hat wirklich etwas mit dem Pfadfinder/innen sein zutun. Auch letztes Jahr gab es so eine ähnliche Aktion und natürlich habe ich auch da mitgemacht.
Verfasst von Astrid und DawidAstrid


„Spielkarte“ ist unser soziales Projekt vom Jahr 2017 bei dem wir helfen, Kindern in Peru eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu finanzieren. Details dazu sind hier zu finden.

OMG wir sind abgelaufen!

Jetzt ist es passiert! Vor genau 100 Jahren wurde der Vertrag zwischen BiPi, dem Gründer der PfadfinderInnen, Puck und Mogli abgeschlossen die es Wichteln und Wölflingen erlaubt auch Pfadfinder zu sein. Für 100 Jahre. Genau vor 100 Jahren. Und morgen, was ist mit morgen? Morgen dürfen wir keine Wichtel und Wölflinge sein? NEEEEEEEIIIIN!

(Auf das Bild klicken um eine Foto-Show zu sehen)

Naja, so schlimm ist es dann doch nicht gekommen…  OMG wir sind abgelaufen! weiterlesen

BUNT17 – Mal laut, mal leise; immer actionreich.

Mehr als 800 CaEx aus ganz Österreich erlebten am Pfingstwochenende im Scout Camp Austria viele BUNTe Dinge. Der Trupp der Gruppe Wien 32 war dabei!

Das Bundesunternehmen 2017, kurz BUNT17 begeisterte viele Jugendliche mit einem vollgepackten Programm sowie Hunderten neuen Bekanntschaften. Das gesamte Lager verschrieb sich dem Leitwort „Partizipation“, deswegen durften die Caravelles und Explorer bereits vorab kräftig mitentscheiden. Neben der Auswahl der Lieblingsgerichte aus einem rein vegetarischen Speiseplan galt es zwischen knapp 30 verschiedenen Workshops auszuwählen. Die Jugendlichen konnten dabei unter anderem ein Katapult bauen und dieses auch abfeuern oder mit der lokalen freiwilligen Feuerwehr gefährliche Brände löschen. Ebenso wurde getanzt, über Politik diskutiert oder die eigene Butter hergestellt. BUNT17 – Mal laut, mal leise; immer actionreich. weiterlesen

Social Bonds Runde 2 – Spielkarte

Nach dem Erfolg des Projektes „Lichtschein“ aus dem letzten Jahr, starten wir diese Woche in die zweite Runde unserer Social Bonds-Initiative mit dem Projekt „Spielkarte“.

Wie auch schon bei den Lichtscheinen verkaufen die Kinder und Jugendlichen die Spielkarten auf Basis der freiwilligen Spende. Das Geld kommt zu gleichen Teilen den Pfadfindern und einem sozialen Projekt zugute (50% Projekt, 25% Gruppe 32, 25% Pfadfinder und PfadfinderInnen Österreichs – PPÖ).

Bei dem diesjährigen Projekt handelt es sich um das sogenannte HHH-Projekt (Helfen mit Herz und Hand) der PPÖ. Das Motto des Projektes nennt sich „Freigespielt“ und unterstützt die Errichtung eines betreuten Freizeitzentrums für Kinder in Peru, nahe Lima. Das ist uns ein besonderes Anliegen, da es in Peru durch die schlechten sozialen Bedingungen dazu kommt, dass die Kinderrechte missachtet werden. Viele Kinder müssen arbeiten gehen, um ihre Familien zu unterstützen  – oft dürfen sie nicht in die Schule gehen oder ihre Zeit zum Spielen nützen, wenn doch fehlt ihnen der Platz und die Betreuung, um ihre Hausaufgaben zu machen oder sich auszutoben.

Weitere Informationen findet ihr unter der PPÖ-Seite des Projekts https://www.ppoe.at/aktionen/hhh/2016_18/index.html, oder auf facebook https://www.facebook.com/HelfenHerzHand/

Bei Fragen stehen euch natürlich auch die Stufenteams zur Verfügung oder schreibt eine Email an spielkarte

Euer Social Bonds-Team

Lichtschein News aus Burkina Faso

Krankheits- und infrastrukturell-bedingt hat es leider ein wenig gedauert, bis wir ein Update aus Konekongo bekommen konnten.

Unser Kontakt berichtet, dass in der Schule bereits eines der drei Klassenzimmer mit Licht versorgt ist und dass im August auch noch die anderen zwei Klassen an die Anlage angeschlossen werden. Das Licht in der Schule wird durch ein System aus Solarpanelen und einer Batterie garantiert, in den Klassen selber befinden sich 20 LED-Lampen, die auf 12 Volt-Basis Strom bekommen.

Fotos von der Anlage selber gibt es leider immer noch keine, die werden im August nachgeliefert, wenn der Projektleiter wieder in Burkina Faso ist.


„Lichtschein“ war unser soziales Projekt vom Jahr 2016 bei dem wir geholfen haben eine Photovoltaik-Anlage für eine Schule in Burkina Faso zu finanzieren. Details dazu sind hier zu finden.

Im heurigen Jahr unterstützen wir die PfadfinderInnen von Peru beim Aufbau eines Freizeitzentrums. Mehr dazu ist in Kürze unter dem Menüpunkt Social Bonds.